Unsere Schafe und Hühner sind da

Für einen guten Trapper oder Selbstversorger gehören Nutztiere einfach dazu. Die Schafe fressen die Wiese ab man kann sie Schlachten oder gegen kleines Geld und Tauschwaren wieder eintauschen. Die Hühner legen bekanntlich Eier auch die kann man tauschen, verkaufen oder selbst tolle Sachen daraus machen mit Mehl. Auch das Huhn ist kein Haustier, es ist genauso wie das Schaf ein Nutztier in dem man seinen Nutzen daraus zieht.

Der Vorteil der Kamerun Schafe ist das man sie nicht schähren muss da sie ihr Fell selbst zur Sommer und Winterzeit wechseln. Dazu sind sie für die Winterzeit sehr gut geeignet da es sich bei einem Kamerun Scharf um ein Wildschaf handelt die auch kälteren Temperaturen trotzen können.

23559697_1997147637277403_2502512284341592985_n-e1511632034377 23621957_1997147573944076_713381977787878658_n-e1511632118989

Hühner sind gegen die Kamerun Schafe empfindlicher was Zugluft im Stall angeht, es soll und darf einfach nicht ziehen sonst gibt es einen bösen Schnupfen bei den Hühnern. Da es so viele Sorten von Hühnern gibt haben wir für unseren Selbstversorger Hof folgende Hühner ausgesucht. Sussex, Blausperber, Weise und Braune. 

Nutztieren sollte man keinen Namen geben, so fällt das Schlachten leichter oder der Verkauf.